Disqualifikation

Wie disqualifiziert sich man selbst? 

Indem die neue Küchenhilfe nach nicht mal einer Woche zum Küchenchef und Inhaber sagt:

Lern erstmal kochen !!  🤣

Oder:

Indem der gestresste Gast beim Eintreffen nicht relaxen kann und den bestellten Rostbraten einfach in die Stoffserviette einpackt und auf dem Boden unter die Bank schmeißt und dann noch die ganze Gesellschaft insbesondere seine Kinder durch sein Verhalten zum heulen bringt. 🤔

Liebe Gäste, wenn Sie „so gut“ drauf sind bleiben Sie doch bitte einfach zu hause. Auf solchen Besuch verzichte ich gerne. Gott sei Dank habe ich so etwas in den vierzig Jahren Gastronomie nur einmal erlebt. Wäre so etwas öfters vorgekommen, hätte ich garantiert über kurz oder lang mir die Frage gestellt, ob dies der richtige Beruf ist??

Sorry am 08.12.2018

Liebe Gäste heute am Samtag.
Leider konnte ich Sie nicht empfangen, da eine extreme Masse von Viren Einlass in meine Behausung begehrte. Ich habe einige Stunden gebraucht um diesen Besuch abzuweisen und meine Bude von Deren Allerlei zu bereinigen. Vielen Dank für die Hilfe mein lieber Naturheilpraktiker Jürgen. Bei Ihrem nächsten Besuch liebe reservierende Gäste vom heute erhalten Sie natürlich einen Willkommen-Wohlfühl-Drink für Ihr Verständnis.

Danke
Uwe Genz

 

Geschmacksverirrung

Ja, was Glutamat und Co. alles anrichten können, können Sie liebe Gäste in folgender negativen Rezession auf Google-Business lesen:

Waren an Weihnachten dort. Preise übertrieben hoch aber die Qualität war nicht gut. Mein Sohn hat gemeint, dass sein Fleisch wie ein Spüllappen schmeckt, und die anderen Essen waren auch nur durchschnittlich. Wir mussten mindestens eine Stunde auf die Bestellung warten und dann nochmal so lange bis zur Lieferung. Das Restaurant war natürlich voll besetzt und durch die geringen Abstände zwischen den Tischen sehr eng. Die Heizung war zu hoch eingestellt, also uns hat da so ziemlich gar nichts gefallen. Da gehen wir nie wieder hin. Sorry.

Da hilft doch nur noch ein weihnachtliches Märchen als Antwort um die Sinne wach zu rütteln:

Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn Sie wirklich eine so negativ schlechte Zeit in meinem Restaurant verbracht haben, wieso haben Sie nicht am gleichen Tag oder wenigstens zeitnah reklamiert und nicht fast zwei Monate später. Jedoch Sie hatten Glück, Sie waren der auserwählte Tisch. Denn jedes Jahr an einem Weihnachtsfeiertag besucht uns seit 1987 das Christkind. Es bringt einen Spüllappen getarnt als Fleisch mit. Wer ihn bekommt dem widerfährt im folgenden Jahr große Freude. Er findet die Liebe seines Lebens. Um den finanziellen Status zu testen verdreifacht das Christkind an dem Tisch die Preise. 
Es muss was wahres daran sein, denn jedes Jahr im Sommer durften wir eine Hochzeitsfeier ausrichten……
Und letztendlich vergessen Sie bitte nicht in 311 Tagen ist Weihnachten. 
Uwe Genz

 

Wünsche viel Spaß beim kommentieren….

 

 

 

Kochen – Kochen – Kochen | Rösch meine kleine Welt