Archiv der Kategorie: Rezepte zum nachkochen

Zwetschgenzeit – Knödelzeit

So mache ich Zwetschgenknödel zum Dessert:

Erstmal den Teig mit ca. 800g Kartoffeln und 300g Spätzlesmehl einen guten Esslöffel weiche Butter und 1 bis zwei Eier kneten. Zur Geschmacksverbesserung natürlich eine Prise Salz hinzugeben. Die Zwetschgen halbieren und entkernen.

IMG_1040
IMG_1043
IMG_1041
Marzipan mit Zucker kneten bis die Marzipan-Zuckermasse wunderbar geschmeidig ist. Eine Zwetschgenhälfte jetzt mit Marzipan füllen und mit einer anderen Zwetschgenhälfte schließen.
Den Teig zur gewünschten Dicke ausrollen und in viereckige Stücke schneiden. Eine gefüllte Zwetschge mit einem Teigviereck umwickeln und einen Knödel formen.
IMG_1042Die rohen Zwetschgenknödel in leicht kochendes Salz-Zuckerwasser geben und ca. 8 Minuten gar ziehen lassen.

IMG_1044

 

Für’s Dessert wende ich den Zwetschgenknödel in warmer leicht brauner Butter mit Zimt und Zucker. Dann den Knödel halbieren und mit Schokoladenflamerie und Vanillesoße anrichten. IMG_1047

 

Viel Spaß beim nach kochen und lustigen Appetit!IMG_1045Schokoladenflamerie und Vanillesoße demnächst auf Block57……
Ihr Uwe Genz

 

Popeye’s favorite

Ja, so schmeckt der Spinat:

IMG_0857

Wir brauchen ein großen Topf!!
Den mindestens zweimal gewaschenen und von den Stielen befreiten Spinat geben wir ohne Wasser zum dämpfen in diesen großen Topf!!

Denn nach einer kurzen Zeit mit wenden und rühren der Blätter sieht es in dem großen Topf ziemlich leer aus:

IMG_0858

 

Den gedämpften Spinat auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. So, und jetzt kommt der Geschmack: Braune Butter und Knoblauch:

IMG_0861 IMG_0862 IMG_0863

Die braune Butter nimmt dem Spinat den Eisengeschmack. Der Knoblauch schmeckt nicht penetrant wenn Sie ganze Zehen verwenden. Die Zehen bitte vor dem Servieren wieder entfernen. Den entwässerten Spinat bitte noch abschmecken mit Salz aus der Mühle und Pfeffer auch aus der Mühle. Jetzt gießen Sie die braune Butter mit Knoblauchgeschmack über den Spinat und mischen das Ganze sehr gut:

IMG_0867 IMG_0868

 

Nicht nur mit Spiegelei und Salzkartoffeln auch genial zum Spargel…
Guten Appetit und viel Spaß
Ihr Uwe Genz